Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Jetzt bewerben

Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) (FH-Diplom/Bachelor) (20211320_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Als Dienststelle der WSV ist das Wasserstraßen-Neubauamt (WNA) Helmstedt für Baumaßnahmen an den regionalen Bundeswasserstraßen zuständig, bspw. dem Stichkanal nach Salzgitter, dem Mittellandkanal oder der Weser. Darüber hinaus erfolgen hier auch Planungen für überregionale Projekte, u.a. für Ausbaumaßnahmen am Nord-Ostsee-Kanal. Das WNA ist weiterhin zuständig für die Planung und Umsetzung der ökologischen Durchgängigkeit und für über 500 Brücken, was die Prüfung, Instandsetzung und ggf. den Neubau angeht.

Das WNA Helmstedt ist Teil eines 357.582 km² großen Karrierenetzwerks bestehend aus über 40 Behörden mit rund 24.000 Beschäftigten. Mehr unter www.damit-alles-läuft.de.

Das Wasserstraßen-Neubauamt Helmstedt sucht zur Verstärkung ihres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit (39 Std. / Woche) eine/ einen

Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) (FH-Diplom/Bachelor)

der Fachrichtungen Bauingenieurwesen oder Wirtschaftsingenieurwesen (mit dem Schwerpunkt Bau) oder einer vergleichbaren Fachrichtung


Der Dienstort ist Helmstedt.

Bewerbungsfrist 30. September 2021
Arbeitsbeginn sobald möglich
Arbeitszeit Vollzeit/Teilzeit
Vertragsart unbefristet
Laufbahn gehobener Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschaeftigte

Arbeitsort

Bezeichnung: Wasserstraßen-Neubauamt Helmstedt
Ort: Helmstedt
PLZ: 38350
Bundesland: Niedersachsen

Ihre Aufgaben

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Planungen zum Ausbau von Schifffahrtskanälen und Schleusenvorhäfen / Liegestellen an Bundeswasserstraßen für Großmotorgüterschiffe und Schubverbände
  • Fachliches und vertragliches Betreuen von Ingenieurbüros und Baufirmen
  • Aufstellung und Prüfung von Entwurfs-, Genehmigungs- und Vergabeunterlagen
  • Fachliche Begleitung von Genehmigungsverfahren (Planfeststellungsverfahren)
  • Ausschreibung und Vergabe von Bau- und Lieferleistungen
  • Durchführung der Bauabwicklung einschließlich Bauüberwachung als Baubevollmächtigte/Baubevollmächtigter

Ihr Profil

Zwingende Anforderungskriterien:
Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) Diplom (FH) oder Bachelorabschluss in den Fachrichtungen:

  • Bauingenieurwesen
  • oder Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Bau
  • oder vergleichbarer Fachrichtungen

Wichtige Anforderungskriterien:
Fachlich

  • Erfahrungen in der Planung und der Umsetzung von Baumaßnahmen
  • Kenntnisse in Verkehrswasserbau
  • Erfahrungen in der Vergabe und Abwicklung von Ingenieur- und Bauverträgen
  • Kenntnisse des Verwaltungshandelns
  • Gute IT-Kenntnisse in der Anwendung von MS-Office
  • Kenntnisse im Vergabe- und Vertragsrecht insbesondere der VOB und der HOAI

Persönlich

  • Fähigkeit zur eigenständigen und verantwortungsbewussten Aufgabenerfüllung
  • Fähigkeit zur Problemlösung, Kreativität, Flexibilität
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Verhandlungs- und Überzeugungsvermögen
  • Bereitschaft für ein- oder mehrtägige Dienstreisen
  • Kfz-Führerschein Klasse B, Fähigkeit und Bereitschaft zum Führen von Dienst-Pkws
  • Mindestmaß an gesundheitlicher / körperlicher Eignung für den Einsatz auf Baustellen

Unser Angebot

Der Dienstposten ist für Tarifbeschäftigte nach Entgeltgruppe E11 TVöD (Bund) bewertet.


Diese Ausschreibung ist nur für Beamtinnen und Beamte derWSV geöffnet. Eine Planstelle steht nicht zur Verfügung.


Informationen zum TVöD finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Inneren (www.bmi.bund.de) bzw. unter dem Link https://bezügerechner.bva.bund.de.

Wir bieten Ihnen als moderne Verwaltung neben einem spannenden, zukunftsorientierten Aufgabenfeld alle Vorteile des öffentlichen Dienstes, wie z.B. eine gute Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch flexible, moderne Arbeitszeitmodelle. Im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten kann alternierende Telearbeit (teilweises Arbeiten im Homeoffice) vereinbart werden.

Unseren Beschäftigten steht außerdem ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, u.a. im eigenen Aus- und Fortbildungszentrum, zur Verfügung.

Wir fördern aktiv die Gesundheit der Beschäftigten durch das Angebot an Sport- und Gesundheitsmaßnahmen. Bedarfsgerechte Aus- und Fortbildung ist für uns selbstverständlich.

Besondere Hinweise

Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 30.09.2021 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Diplom-/Bachelorurkunde und -zeugnis, Arbeitszeugnisse oder Beurteilungen, Nachweis über den Führerschein Klasse B) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit der Abschlussnote und unter „Berufserfahrung“ die Arbeitgeber der letzten 3 Jahre ein.

Sie können sich auch per Post unter „Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen, Schloßplatz 9, 26603 Aurich“ bewerben.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in

Für weitere Auskünfte steht Ihnen beim Wasserstraßen-Neubauamt Helmstedt Herr Wiese (Tel. 05351 394-5232) oder Frau Nobel (Tel. 05351 394-5205) zur Verfügung.

Jetzt bewerben

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK