Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Jetzt bewerben

Leiterin/ Leiter (m/w/d) der Abteilung „Klima- und Umweltberatung“ (20201028_0002)

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht im Geschäftsbereich „Klima und Umwelt“ zum nächstmöglichen Termin, unbefristet, den/die

Leiterin/ Leiter (m/w/d) der Abteilung „Klima- und Umweltberatung“

Bewerbungsfrist 24. Juli 2020
Arbeitsbeginn sobald möglich
Arbeitszeit Vollzeit/Teilzeit
Vertragsart unbefristet
Laufbahn höherer Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschäftigte / Beamte

Arbeitsort

Bezeichnung: Deutscher Wetterdienst
Ort: Offenbach
PLZ: 63067
Bundesland: Hessen

Ihre Aufgaben

Der DP ist grundsätzlich an durchschnittlich mind. 3 Tagen die Woche vom Dienstort Offenbach am Main aus wahrzunehmen.

Das Aufgabengebiet umfasst neben der fachlichen und personellen Leitung und Steuerung der Abteilung im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Beratung von Entscheidungsträgern in Behörden, Institutionen und Verbänden sowie Information an Medien und die Öffentlichkeit zu klimatologischen Fragestellungen, insbes. dem Klimawandel und dessen Auswirkungen
  • Sicherstellung der Leistungserstellung sowie Abgabe von klimatologischen Beratungsleistungen und Produkten mit dem Fokus auf Klima- und Umweltservices
  • Gestaltung von Kooperationsbeziehungen mit anderen wissenschaftlichen und politik-beratenden Institutionen und Einrichtungen
  • Mitgestaltung der wissenschaftlichen Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Klimatologie und der Luftreinhaltung
  • Mitarbeit bzw. Vertretung des DWD in nationalen und internationalen Gremien im Rahmen klimatologischer Fragestellungen mit Fokus auf den Klimawandel und dessen Auswirkungen

Ihr Profil

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Erfolgreich abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Univ. oder Master) der Meteorologie, Physik/Geophysik, Geographie oder der Erdwissenschaften
  • Praktisch nachgewiesene mind. zweijährige Erfahrungen in der erfolgreichen Führung eines naturwissenschaftlichen Bereiches mit Personalverantwortung auf mind. der Referats-/ Dezernatsleitungsebene
  • Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift auf dem Level B2 CEFR
  • Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift auf dem Level C1 CEFR
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Durchführung von ggf. auch mehrtägigen Dienstreisen innerhalb wie außerhalb der Bundesrepublik Deutschland

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Kenntnisse und praktisch nachgewiesene Erfahrungen von mind. 3 Jahren in der angewandten Forschung und Beratung im Bereich der Klimatologie mit dem Ziel, die Services des DWD zum Klimawandel und dessen Auswirkungen zu verbessern
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der erfolgreichen Planung, Durchführung wie auch Leitung nationaler bzw. internationaler Projekte im naturwissenschaftlichen Umfeld
  • Kenntnisse im Aufbau und in der Ausgestaltung von Organisationsstrukturen und Ablaufprozessen in einer Bundes(ober)Behörde
  • Umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in der skalenübergreifenden Betrachtung, Vorhersage und Projektion für alle für einen Klimadienstleister relevanten zeitlichen und räumlichen Skalen und Variablen
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Mitarbeit in nationalen wie internationalen Gremien (Beiräte, Ausschüsse, etc.)
  • Fähigkeit zur zielorientierten Führung durch die konsequente Steuerung der Mitarbeitergruppen auf die definierten kurz- und mittelfristigen Ziele mit entsprechendem aktiven Nachhalten
  • Beurteilungskompetenz zum zuverlässigen Erkennen aktueller Kompetenzen und realisierbarer Potentiale einer zu führenden Gruppe von Beschäftigten in einem größeren Verantwortungsbereich
  • Sicheres und souveränes Auftreten, das auch in ungewohnten oder heiklen Situationen
    Ruhe ausstrahlt
  • Entscheidungskompetenz mit der Befähigung, innerhalb eines angemessenen Zeitraums Entscheidungen zu treffen und sie gegenüber verschiedenen Beteiligten auch bei Widerstand sachlich zu vertreten
  • Konfliktfähigkeit mit der Befähigung, innerhalb eines umfassenden Verantwortungsbereichs auch bei Gruppen mit heterogenen Interessen mögliche Konfliktfelder sowie deren Hintergründe zu antizipieren und in das eigene Handeln einzubinden
  • Vernetztes Denken mit der Fähigkeit, auch langfristige Auswirkungen einer Entscheidung in dem eigenen sehr umfangreichen Verantwortungsbereich und für alle gegebenen
    Schnittstellen zu berücksichtigen
  • Verhandlungs- und Überzeugungsfähigkeit, um auch in unsicheren Situationen gegenüber heterogenen Gruppen den eigenen Standpunkt souverän und überzeugend zu vertreten
  • Strategiekompetenz mit der Fähigkeit, Trends in einem größeren Verantwortungsbereich
    zu erkennen und hieraus mittelfristige Innovationsbedarfe und –möglichkeiten abzuleiten
  • Planungs- und Organisationsfähigkeit, bei dem Nutzen und Aufwand in Organisation, Planung und Prioritätensetzung auch bei neuen Aufgaben in einem effizienten Verhältnis stehen
  • Einfühlungsvermögen, um auch im Umgang mit großen Gruppen mit heterogenen Anliegen die Stimmungen und Bedürfnisse der Beteiligten zu erkennen und sich in sich widersprechende Bedürfnisse eindenken zu können
  • Kritikkompetenz, um sich objektiv und sachlich mit Kritik an der eigenen Person auseinander zu setzen und die Kritik aktiv als Veränderungsimpuls nutzen zu können

Von einer Abteilungsleitung einer Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des BMVI wird eine ausgeprägte Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsorientierung erwartet.

Unser Angebot

Der Dienstposten ist nach Bes.Gr. A 16 BBesG und für Tarifbeschäftigte außertariflich bewertet.

Bei erfolgreicher Bewerbung von nicht verbeamteten Bewerberinnen/Bewerbern erfolgt die Einstellung zur Erprobung befristet, i.d.R. für die Dauer von 2 Jahren. Zugleich wird darauf hingewiesen, dass die Vergütung mit Zustimmung des Bundesministeriums für Finanzen und des Bundesministeriums des Inneren außertariflich erfolgt (derzeitiges monatliches Bruttoentgelt in Höhe von 7.733,55 EUR brutto). Hierbei wird der Dienstposten während einer i.d.R. auf 2 Jahre befristeten Erprobungszeit nur vorübergehend übertragen und bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ggf. eine persönliche Zulage gewährt.
Der Deutsche Wetterdienst versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.beruf-und-familie.de .

Besondere Hinweise

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter http://www.kmk.org/zab

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 24.07.2020 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Universitätsdiplom/ Master-Urkunde, Arbeitszeugnisse, ggf. Referenzen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Abschlussnote, unter „Berufserfahrung“ Ihre Arbeitgeber der letzten 3 Jahre und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in

Weitere Auskünfte zum Aufgabengebiet erteilt Ihnen im Deutschen Wetterdienst Herr Volker Schaaf, Tel.: 069 8062-4253.

Jetzt bewerben

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK