Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Jetzt bewerben

Informatikerin/ Informatiker (m/w/d) (FH/Bachelor) (20191828_0002)

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für das Referat „Kommunikation“ am Dienstort Offenbach am Main zum nächstmöglichen Termin, unbefristet, eine/ einen

Informatikerin/ Informatiker (m/w/d) (FH/Bachelor)

für die Weitverkehrskommunikation und Netzwerkkompetenzzentrum des BMVI-WAN

Bewerbungsfrist 9. Oktober 2019
Arbeitsbeginn sobald möglich
Arbeitszeit Vollzeit/Teilzeit
Vertragsart unbefristet
Laufbahn gehobener Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschäftigte / Beamte

Arbeitsort

Bezeichnung: Deutscher Wetterdienst
Ort: Offenbach
PLZ: 63067
Bundesland: Hessen

Ihre Aufgaben

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Umfassende Mitwirkung bei der Analyse von IT-Sicherheitsvorfällen sowie Einleitung der Maßnahmen zum Schutz der Kommunikationsinfrastruktur
  • Durchführung regelmäßiger Basissicherheits-Checks in der Kommunikationsinfrastruktur
  • Umsetzung des Protokollierungskonzeptes, insbesondere zur Protokollierung und Detektion von Cyberangriffen
  • Umsetzung von Maßnahmen des neuen Betriebskonzeptes zu Fernzugriffen auf operationelle Systeme des DWD
  • Mitwirkung bei konzeptionellen Arbeiten für IT-Sicherheitsmaßnahmen in der Kommunikationsinfrastruktur

Ihr Profil

Unerlässliche Anforderungen an die/den künftige/n DP-Inhaber/in sind:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder gleichwertiger Bachelorabschluss der Informatik oder vergleichbarer Abschluss einschlägiger Fachrichtung, (z.B. Dipl.-Ingenieur/in mit einschlägigem Schwerpunkt) oder eine Laufbahnausbildung für den gehobenen naturwissenschaftlichen oder technischen Dienst
  • Sichere Kenntnisse der deutschen Sprache (mindestens Level C1 CEFR) in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zur Unterziehung einer Überprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • Sichere Kenntnisse der aktuellen BSI-Mindeststandards sowie Erfahrungen bei deren Umsetzung
  • Umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Analyse von IT-Sicherheitsvorfällen
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Betriebssysteme (Microsoft Windows, Linux)
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Logging
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Netzwerk (LAN/WAN) und Netzwerkprotokolle sowie –dienste
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift (vergleichbar Level B1 CEFR)
  • Kenntnisse und Erfahrungen der Kommunikationstechnologien und -protokolle
  • Kenntnisse und Erfahrungen der Kryptografie, PKI, Authentifizierungstechniken
  • Kenntnisse der IT-Verfahren und Datenflüsse im DWD
  • Belastbarkeit, insbesondere unter Zeitdruck
  • Kooperationsfähigkeit
  • Planungs- und Organisationsvermögen i.V.m. einer zuverlässigen und sorgfältigen, selbständigen Arbeitsweise
  • Adressatenorientierte Kommunikationsfähigkeit i.V.m. einem sicheren Ausdrucks- und Darstellungsvermögen in Wort und Schrift
  • Befähigung zum analytischen Denken & Handeln insbesondere im Hinblick auf Fehleranalyse und -behebung

Unser Angebot

Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe 11, Fallgruppe 1, Teil III, Abschnitt 24 der Anlage 1 zum TV-EntgO-Bund bewertet. Absolventen/innen der Informatik oder Ingenieurwissenschaften mit einschlägiger Fachrichtung (IT) werden demzufolge in die Entgeltgruppe 11 TV-EntgO-Bund eingruppiert. Die Eingruppierung für Absolventen/innen anderer Studiengänge erfolgt nach Entgeltgruppe 10 TV-EntgO-Bund. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen.

Um den ausgeschriebenen Dienstposten können sich auch Beamtinnen und Beamte des gehobenen naturwissenschaftlichen oder technischen Dienstes bis zur Besoldungsgruppe A 11 BBesG sowie Tarifbeschäftigte des DWD, die über die fachlichen Voraussetzungen verfügen, bewerben.

Bei erfolgreicher Bewerbung einer/eines Beschäftigten wird darauf hingewiesen, dass der Dienstposten während der Erprobungszeit nur vorübergehend übertragen wird und bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ggf. eine persönliche Zulage nach §14 TVöD gewährt werden kann.
Der Deutsche Wetterdienst versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.beruf-und-familie.de .

Besondere Hinweise

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 09.10.2019 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, FH-Diplom/ Bachelor-Urkunde und Zeugnis) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in

Für nähere Auskünfte steht Ihnen im Deutschen Wetterdienst Frau Isabel Bär, Tel.: 069 8062-4256, zur Verfügung.

Jetzt bewerben

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK