Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Jetzt bewerben

Bauingenieurin/ Bauingenieur (FH-Diplom/Bachelor) (m/w/d) (20191604_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine/einen

Bauingenieurin/Bauingenieur (FH-Diplom/Bachelor) (m/w/d)
für die Abteilung Umwelt, Technik, Wassertourismus
als Sachbearbeiter/in im Dezernat Grundsatzangelegenheiten Technik

Der Dienstort ist Kiel.

Bewerbungsfrist 9. September 2019
Arbeitsbeginn 01.11.2019
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart unbefristet
Laufbahn gehobener Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschäftigte / Beamte

Arbeitsort

Bezeichnung: Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt
Ort: Kiel
PLZ: 24106
Bundesland: Schleswig-Holstein

Ihre Aufgaben

Fallbezogene Fachaufsicht (Vier-Augen- sowie Zwei-Ebenen Prinzip), die zur Qualitätssicherung bzw. Steuerung und Unterstützung der operativen Aufgabenwahrnehmung vor Ort führt, insbesondere für folgende Aufgabenbereiche:

Vergabewesen:

  • Beratung bei Vergabeverfahren und Vergabenachprüfungsverfahren
  • Geschäftsprüfung

Nachtragsbearbeitung:

  • Bündelung der Prüfung von komplexen und kostenträchtigen Nachträgen (Sachstand, Anspruchsgrundlage, Anspruchshöhe)
  • Erarbeitung eigenverantwortlicher Fachbeiträge bei Meinungsverschiedenheiten zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer

Bauwerksinspektion (BWI):

  • Grundsatzangelegenheiten der Bauwerksinspektion
  • Beratung im Zusammenhang mit der Bauwerksinspektion
  • Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation der Bauwerksinspektion
  • Koordinierung und Fachaufsicht für das Revier im Küstenbereich
  • Soll-/Ist-Vergleiche (Auswertung WSV-Pruf, JAP'e; Geschäftsprüfungen) und ggfs. Veranlassungen bei WSÄ, Vertragsmuster (Prüfleistungen)
  • Erstellung von Fachkonzepten (BWI "Bündelung/Organisation /Bewertung")
  • BWI-Koordinator (WSV-weite Koordinatorengruppe); Durchführung dezentraler Aussprachetage mit den Wasserstraßen- und Schifffahrtsämtern)

Ihr Profil

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Ein in Deutschland erworbener oder nach deutschem Recht anerkannter Abschluss als Diplom-Ingenieur (FH) bzw. Bachelor of Engineering im Studiengang Bauingenieurwesen möglichst mit Studiengebiet Verkehrswasserbau/ Baubetrieb/ konstruktiver Ingenieurbau

Wichtige Anforderungskriterien:
Fachlich:

  • Kenntnisse im Bereich der Vergabevorschriften (GWB, VgV, HOAI, VOL, VOB etc.)
  • Kenntnisse im Vertragsmanagement (Vertragsabschluss, - abwicklung, -abrechnung)
  • Kenntnisse im Bereich der Nachtragsbearbeitung
  • Kenntnisse im Bereich der Bauwerksinspektion (VV-WSV 2101, DIN 1076,) Praxis einschl. Umgang mit entsprechenden IT-Verfahren

Persönlich:

  • Berufliche Erfahrungen in Bauverwaltungen oder auch Baufirmen
  • Verhandlungssichere Kenntnisse der Amtssprache Deutsch in Wort und Schrift

Unser Angebot

Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet.

Für Tarifbeschäftigte erfolgt die Eingruppierung unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen maximalin die Entgeltgruppe12 TVöD.

Besondere Hinweise

Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.
Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 09.09.2019 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Diplom-/Bachelorurkunde und -zeugnis sowie Zeugnisse der bisherigen Arbeitgeber) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Ausprägung sowie unter „Berufserfahrung“ die Arbeitgeber der letzten 5 Jahre.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in

Für nähere Auskünfte stehen Ihnen für fachliche Fragen bei der GDWS, Standort Kiel Herr Zierul (Tel.: 0431 3394 - 7100), für tarif- und besoldungsrechtliche Fragen oder Fragen zum Verfahren Frau Kirchner (Tel.: 0431 3394 - 6240) zur Verfügung.

Jetzt bewerben

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK