Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Jetzt bewerben

Ingenieurin/ Ingenieur (FH-Diplom/Bachelor) Fachrichtung Bauingenieurwesen (m/w/d) (20191360_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) in Bonn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine/einen

Ingenieurin/Ingenieur (FH-Diplom/Bachelor)
in der Fachrichtung Bauingenieurwesen (m/w/d)

Der Dienstort ist Bonn.
Ausnahme: Bewerbungen aus den Standorten der GDWS unter Berücksichtigung der Standortgarantie.

Bewerbungsfrist 2. September 2019
Arbeitsbeginn 01.11.2019
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart unbefristet
Laufbahn gehobener Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschäftigte / Beamte

Arbeitsort

Bezeichnung: Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt
Ort: Bonn
PLZ: 53123
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Ihre Aufgaben

  • Wahrnehmen der Fachaufsicht über die Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter bei Bau und Unterhaltung des Gewässerbetts und der festen Anlagen
  • Veranlassung, Gestaltung, Begleitung und Ergänzung von Fachkonzepten für den Bereich Bau und Unterhaltung
  • Horizontale und vertikale Planung und Koordination für den Bereich Bau und Unterhaltung
    • Prüfen von Entwürfen für Instandsetzungs-, Ersatz- und Neubaumaßnahmen
    • Prüfen und Genehmigen von Vergaben für Bauleistungen nach VOB bzw. VgV sowie Aufhebung solcher Vergabeverfahren
    • Prüfen und Genehmigen von Vergaben für Leistungen nach VgV bzw. UVgO sowie Aufhebung solcher Vergabeverfahren
    • Genehmigen von Nachträgen zu Bau- und Leistungsverträgen
    • Mitwirken bei der technischen Programmplanung der Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter für Ausbau-, Neubau-, Ersatzinvestitions- und Unterhaltungsmaßnahmen im Zuständigkeitsbereich, einschließlich Ressourcensteuerung

im Dezernat Management staugeregelte Wasserstraßen

Ihr Profil

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium (FH-Diplom/Bachelor) in der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit Vertiefungsrichtung Wasserbau/Wasserwirtschaft oder konstruktiver Ingenieurbau oder einschlägiges vergleichbares Hochschulstudium

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Berufserfahrung als Ingenieur/in
  • Kenntnisse im Vergaberecht (VOB/VOL/VgV/UVgO)
  • Kenntnisse des Haushalts- und Verwaltungsrechts
  • Planungs- und Organisationsvermögen (Prioritäten setzen können), ergebnisorientiertes Arbeiten
  • Gutes mündliches und schriftliches Darstellungsvermögen
  • Kommunikations- , Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Verhandlungs- und Überzeugungsfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Fähigkeit zur Problemanalyse und kreativen Denken
  • Urteils- und Entscheidungsvermögen
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Unser Angebot

Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe 12 TVöD bewertet.
Der Dienstposten ist für Beamtinnen und Beamte vorbehaltlich einer vorzunehmenden Bewertung nach KGST- Modell nach Besoldungsgruppe A12 gereiht. Es steht keine Planstelle zur Verfügung, so dass nur Beamtinnen und Beamte berücksichtigt werden können, die schon der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung angehören.

Besondere Hinweise

Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.
Während der Einarbeitung kann es zum Einsatz an verschiedenen Standorten der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt kommen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 02.09.2019 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Diplom-/Bachelorurkunde und -zeugnis, Arbeitszeugnisse) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Ausprägung ein.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in

Als Ansprechperson steht Ihnen in der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt Herr Hofmann Tel: 0931 4105-430 oder Frau Sommer Tel: 0931 4105-331 zur Verfügung.

Jetzt bewerben

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK