Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Ingenieur/in (FH-Diplom / Bachelor) in der Fachrichtung Elektrotechnik / Nachrichtentechnik oder vergleichbar (20182273_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Die Fachstelle der WSV für Verkehrstechniken (FVT) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine/n

Ingenieur/in (FH-Diplom / Bachelor) in der Fachrichtung Elektrotechnik / Nachrichtentechnik oder vergleichbar

Der Dienstort ist Koblenz.

Die Einstellung erfolgt beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Koblenz, Fachstelle für Verkehrstechniken der WSV Koblenz (FVT).

Bewerbungsfrist 1. Februar 2019
Arbeitsbeginn sobald möglich
Arbeitszeit Vollzeit/Teilzeit
Laufbahn gehobener Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschäftigte / Beamte

Arbeitsort

Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Koblenz
Ort: Koblenz
PLZ: 56070
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Ihre Aufgaben

Der FVT sind gemäß Einrichtungserlass umfangreiche Aufgaben auf nationaler und internationaler Ebene im Bereich Transpondertechnik/AIS zugewiesen. Aktuell werden im Binnenbereich im Rahmen der Umsetzung von verschiedenen RIS Services (EU RIS-Richtlinie) Landinfrastrukturen und Fachapplikationen aufgebaut bzw. realisiert. Inland AIS stellt für diese Services eine unabdingbare Grundlage dar.

Hieraus ergeben sich folgende Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der Erhebung und Dokumentation der Anforderungen an das System AIS Landinfrastruktur als Sensordienst
  • Begleitung von messtechnischen Untersuchungen sowie Dokumentation der Ergebnisse im Bereich AIS (Landinfrastruktur und mobile Geräte)
  • Begleitung der Realisierung des AIS Dienst Binnen - Aufbau und Inbetriebnahme einer AIS Landinfrastruktur an ausgewählten Binnenwasserstraßen
  • Qualitätssicherung der aufgebauten Systeme, die fachtechnische Unterstützung der Realisierung von Pilotsystemen bzw. von Factory Acceptance Tests beim Aufbau von Pilot- und Wirksystemen
  • Begleitung des Wirkbetriebs auf Systembetreuungsebene und die Dokumentation der Erkenntnisse aus dem Wirkbetrieb
  • Erhebung und Dokumentation fachadministrativer Wirkbetriebsaufgaben (Schwerpunkt Verkehrstechnik), die Erstellung der notwenigen fachtechnischen Beschreibungen für die Einwerbung von Consultingleistungen Dritter
  • Unterstützung bei der Systemanalyse vorhandener verkehrstechnischer Systeme (Pilotsysteme, Wirksysteme) und die Erstellung von statistischen Auswertungen (Landinfrastruktur und mobile Geräte)
  • Durchführung von Marktanalysen zur Ermittlung geeigneter Komponenten zur Optimierung vorhandener Systemmodule und deren Beschaffung

Ihr Profil

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium zum/zur Diplom-Ingenieur/in (FH) bzw. Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science in der Fachrichtung Elektro- oder Nachrichtentechnik und/oder vergleichbar
  • Laufbahnbefähigung zum gehobenen technischen Verwaltungsdienst für Beamte

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Hochfrequenztechnik.
  • Gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Netzwerktechnik
  • Erfahrungen auf dem Gebiet der Beschreibung techn. Inhalte und Abläufe
  • Erfahrungen auf dem Gebiet der dienstorientierten Systemkonzeption und Analyse
  • Erfahrung im Bereich Konzeption und Aufbau von technischen Systemen
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu zielorientiertem, wirtschaftlichem Denken und zu selbstständigem, systematischem und eigenverantwortlichem Handeln
  • Rasche und gute Auffassungsgabe und sachbezogenes Durchsetzungsvermögen
  • Überzeugungskraft, Verhandlungsgeschick, ausgeprägte Entscheidungsfähigkeit und -bereitschaft
  • Kompetentes und überzeugendes Auftreten
  • Hohe Leistungsbereitschaft
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen

Unser Angebot

Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe 10 TVöD bewertet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen.

Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach Besoldungsgruppe A11 gereiht. Es steht jedoch keine Planstelle zur Verfügung, so dass nur Beamtinnen und Beamte der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung berücksichtigt werden.

Besondere Hinweise

Der Dienstposten ist grundsätzlich auch für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationen.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 01.02.2019 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Diplom-/Bachelorurkunde und -zeugnis oder Nachweis über die Laufbahnbefähigung und ggf. Arbeitszeugnisse bzw. Beurteilungen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss und unter „Berufserfahrung“ die Arbeitgeber der letzten 5 Jahre oder die letzten 2 Arbeitgeber (inkl. aktueller AG).

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in

Als Ansprechpartner für Fragen zum Dienstposten steht Ihnen bei der Fachstelle für Verkehrstechniken Koblenz, Herr Brunet, Tel.: 0261 9819-2200 zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK