Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Staatlich geprüfte/n Bautechnikerin/ Bautechniker, Fachrichtung Tiefbau für die Projektgruppe "Gesamtkonzept Elbe" (20181812_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Dresden sucht für die Projektgruppe „Gesamtkonzept Elbe“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, mit einer Wochenarbeitszeit von 19,5 Stunden, eine/n

staatlich geprüfte Bautechnikerin/ staatlich geprüften Bautechniker, Fachrichtung Tiefbau

Der Dienstort ist Dresden.

Bewerbungsfrist 26. November 2018
Arbeitsbeginn sobald möglich
Arbeitszeit Teilzeit
Laufbahn mittlerer Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschaeftigte

Arbeitsort

Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Dresden
Ort: Dresden
PLZ: 01127
Bundesland: Sachsen

Ihre Aufgaben

Ihre Aufgaben:
Der Dienstposteninhaber/ die Dienstposteninhaberin unterstützt die Projektleitung bei der Ermittlung und Erarbeitung der Grundlagen für die Vorbereitung, Planung, Abstimmung und Umsetzung von Maßnahmen des Gesamtkonzeptes Elbe. Zu den überwiegend selbstständig auszuführenden Tätigkeiten gehören:

  • Erheben, Ermitteln, Zusammenstellen, Aufbereiten und Auswerten der verschiedenen (Natur)Messdaten im Rahmen von Voruntersuchungen, Planverfahren, Umsetzungen bis hin zu Erfolgskontrollen von Baumaßnahmen
  • Mitarbeit im Liegenschaftsmanagement (Nutzung und Beeinträchtigung fremder Grundstücke/ Grundstücksrechte einschl. Bauwerke durch die WSV, Grundstücksverkehr einschl. Enteignung)
  • Zuarbeit für Fachbeiträge im Rahmen öffentlich-rechtlicher Angelegenheiten in Bezug auf Betrieb, Unterhaltung und Ausbau der Wasserstraßen

Ihr Profil

Ihr Profil:
Zwingende Anforderungskriterien:

  • Abgeschlossene Fortbildung zum staatlich geprüften Techniker/ zur staatlich geprüften Technikerin in der Fachrichtung Bautechnik/ Tiefbau oder gleichwertig

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Fachkenntnisse im Bereich Bau und Unterhaltung an Bundeswasserstraßen oder Fließgewässern
  • Kenntnisse im Vergaberecht
  • Fähigkeit, interdisziplinäre Zusammenhänge zu erkennen (z.B. aus den Fachgebieten Naturschutzrecht, Wasserbewirtschaftung etc.)
  • Sicherer Umgang mit den MS Office-Produkten
  • Kenntnisse in Zeichenprogrammen und/oder GIS-Anwendungen
  • Fähigkeit zu selbstständiger und gründlicher Aufgabenerledigung
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Führerschein Klasse B
  • Körperliche Eignung für Tätigkeiten in unbefestigtem Gelände und auf Wasserfahrzeugen

Unser Angebot

Unser Angebot:
Die Eingruppierung für Tarifbeschäftigte erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 9b TVöD.

Besondere Hinweise

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des §8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.
Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Es wird ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Fühlen Sie sich angesprochen?:
Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 26.11.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV
Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.
Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Prüfungsurkunde/-zeugnis zum Berufsabschluss und Arbeitszeugnisse/Beurteilungen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.
Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Berufsabschluss und unter „Berufserfahrung“ die letzten drei Arbeitgeber (inklusive des aktuellen Arbeitgebers).
Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen beim WSA Dresden für fachliche Auskünfte Frau Kühne (Tel. 0351 8432-342), für tarifliche Auskünfte Herr Neudeck (Tel. 0391 530-2400 oder 0351 8432-310) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK