Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Ingenieur/in (FH-Diplom / Bachelor) Fachrichtung Vermessungswesen (20181780_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Cuxhaven sucht für das Projekt Fahrrinnenanpassung von Unter- und Außenelbe zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit, befristet bis zum 31.12.2027, eine/n

Ingenieur/in (FH-Diplom / Bachelor) Fachrichtung Vermessungswesen

Der Dienstort ist entweder Cuxhaven oder Hamburg.

Bewerbungsfrist 23. November 2018
Arbeitsbeginn sobald möglich
Arbeitszeit Vollzeit/Teilzeit
Laufbahn gehobener Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschäftigte / Beamte

Arbeitsort

Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Cuxhaven
Ort: Cuxhaven
PLZ: 27472
Bundesland: Niedersachsen

Ihre Aufgaben

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirken an der Durchführung der Baumaßnahmen im Rahmen der Fahrrinnenanpassung der Unter- und Außenelbe, insbesondere Betreuung, Kontrolle und Abnahme der hydrographischen Vermessungen
  • Eigenverantwortliches und selbstständiges Erstellen von vermessungstechnischen Entwürfen
  • Erarbeiten von technischen Konzepten zur Durchführung und Auswertung von investiven hydrographischen Vermessungen
  • Durchführen von Vergaben von hydrografischen Vermessungen gem. Vergabeverordnung für öffentliche Aufträge, Vertragsabwicklung einschließlich Überwachung der vertragsgemäßen Ausführung und Dokumentation
  • Erzeugung und Bereitstellung digitaler Geländemodelle und von Produkten (Pläne, Koordinaten, Volumenberechnungen etc.)
  • Mitwirken an der Überwachung von Strombauwerken, die im Rahmen der Fahrrinnenanpassung hergestellt werden
  • Umsetzung von Auflagen aus den Planfeststellungsbeschluss, Mitwirkung an der Beweissicherung

Ihr Profil

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium Fachrichtung Vermessungswesen und möglichst Hydrographie
  • Erfahrungen im Planungs- und Verwaltungsrecht, Vergabeverordnung
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office Anwendungen und marktgängiger Vermessungssoftware
  • Sicheres Auftreten in Verhandlungen mit Dritten

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Kenntnisse des Projektes Fahrrinnenanpassung (einschl. Anordnungen aus dem Planfeststellungsbeschluss)
  • Planungs- und Organisationsvermögen
  • Gutes mündliches und schriftliches Darstellungsvermögen
  • Initiative und Belastbarkeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur Teamarbeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur selbstständigen , interdisziplinären und ergebnisorientierten Arbeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur Einarbeitung in fremde Fachgebiete und zur Fortbildung

Unser Angebot

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 10 TVöD. Grundsätzlich sind auch Beamte bewerbungsfähig. Allerdings ist die Reihung noch nicht vorhanden.

Besondere Hinweise

Für befristet Beschäftigte ist ein Einsatz nach den Regelungen des § 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) - Befristung mit Sachgrund - möglich.
Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.
Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 23.11.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV
Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung den von Ihnen bevorzugten Dienstort an und laden im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, FH-Diplom-/ Bachelorurkunde und -zeugnis und/oder Laufbahnbefähigungsnachweis und ggf. Arbeitszeugnisse/Beurteilungen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.
Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab
Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Ausprägung sowie unter „Berufserfahrung“ Ihre Arbeitgeber der letzten 5 Jahre oder die letzten 2 Arbeitgeber (inkl. des Aktuellen).
Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg für fachliche Fragen Frau Graeser (Tel.-Nr. 040 44110-304) und beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Cuxhaven für tarifliche Fragen Frau Schütt (Tel.: 04721/567-120) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK