Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Ausbildung Feinwerkmechaniker/in; Maschinenbau (20181778_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich betreibt und unterhält 140 km Wasserstraßen, den Rhein-Herne-Kanal (RHK), den Wesel-Datteln-Kanal (WDK), den südlichen Teil des Dortmund-Ems-Kanals (DEK) und den schiffbaren Teil der Ruhr. Mit rund 400 Beschäftigten und 40 Auszubildenden in verschiedenen Bereichen gehören wir zu den zuverlässigsten Arbeit- und Auftraggebern im Ruhrgebiet. Wir bieten Dir eine umfangreiche Ausbildung in der Bundeswasserstraßenverwaltung sowie interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten im Innen- und Außendienst mit modernster nachrichtentechnischer Ausrüstung in einem anspruchsvollen, jungen Team.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich sucht zum 01.08.2019

Auszubildende zur/zumFeinwerkmechaniker/in

Fachrichtung Maschinenbau


Ausbildungsort ist der Bauhof inHerne.

Bewerbungsfrist 12. Dezember 2018
Arbeitsbeginn 01.08.2019
Arbeitszeit Vollzeit
Laufbahn einfacher Dienst
Bewerbergruppe: Auszubildende

Arbeitsort

Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich
Ort: Herne
PLZ: 44628
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Ihre Aufgaben

Feinwerkmechaniker/-innen? Was machen die eigentlich? HierIhr Aufgabengebiet:
Ein toller Mix aus Arbeiten im Freien und Werkstatttätigkeiten. Als Feinwerkmechaniker fertigenSie metallene Präzisionsbauteile für Maschinen und mechanische Anlagen und montieren diese zu funktionsfähigen Einheiten. Dazu gehört auch der Einbau von elektronischen Mess-und Regelkomponenten.Sie bearbeiten Metalle mittels Verfahren wie Bohren, Drehen, Fräsen und Schleifen. In der Ausbildung wird für diese Tätigkeiten mit computergesteuerten Werkzeugmaschinen gearbeitet, zum Teil aber auch von Hand. Neben Fertigung und Montage gehört auch die Instandhaltung von Maschinen, Systemen und Anlagen zuIhrem Aufgabengebiet als Feinwerkmechaniker.
Im Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich, einer Bundesbehörde, lernenSie das vollständige Aufgabengebiet eines Feinwerkmechanikers bzw. einer Feinwerkmechanikerin kennen.
Die Ausbildung findet am Bauhof in Herne, der Berufsschule sowie der Handwerkskammer in Dortmund statt.

Ihr Profil

Zwingende Anforderungen:

  • Mindestens Fachoberschulreife oder erfolgreicher Abschluss der Fachoberschule mit Schwerpunkt Technik
  • Mindestens befriedigende Leistungen in Mathematik
  • Gesundheitliche Eignung und Straffreiheit

Wichtige Anforderungen:

  • Siebesitzen handwerkliches Geschick
  • Siebringen technisches Verständnis sowie die Bereitschaft zur Außendiensttätigkeit mit
  • Kommunikations-, Team- und Kritikfähigkeit rundenIhr Profil ab
  • Schwimmnachweis

Unser Angebot

Unser Angebot:

  • Sehr abwechslungsreiche und spannende Aufgaben
  • Sicherheit und herausragende Sozialleistungen
  • Eine gute Ausbildungsvergütung (Stand: 01.03.2018)
    • 1. Ausbildungsjahr 968,26 Euro (brutto)
    • 2. Ausbildungsjahr 1.018,20 Euro (brutto)
    • 3. Ausbildungsjahr 1.064,02 Euro (brutto)
    • 4. Ausbildungsjahr 1.127,59 Euro (brutto)
  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Persönliche Förderung

Besondere Hinweise

Die Ausbildung beginnt am 01.08.2019 und dauert 3,5 Jahre.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.
Die Auswahl erfolgt in zwei Teilen durch eine Kommission (Teil 1: Einstellungstest; Teil 2: Bewerbungsgespräch).

Fühlen Sie sich angesprochen?

SollteIhr Interesse geweckt worden sein, dann bewerben Sie sichbitte bis zum 12.12.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite:
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV
Hier gebenSiebitte den oben genannten Referenzcode ein.
Bitte laden Sie im weiteren VerlaufIhre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Schulabschlusszeugnis, sofern bereitsvorhanden bzw. letztes Schulzeugnis und ggf. Praktikumsnachweise) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.
Zusätzlich pflegen Siebitte inIhrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“Ihren (angestrebten) Schulabschluss sowie die Noten der Fächer Mathematik und Physik.
Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht) Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in

Nähere Auskünfte geben Ihnen im Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich Herr Blaszyk (Tel. 02323 9850-438) oder Herr Spieker (Tel. 02323 9850-430). Für tarifliche Fragen steht Ihnen Frau Schwarz (Tel. 0203 4504-306) zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK