Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Studium: Studiengang Bauingenieurwesen – Bachelor of Science und Master of Science (20181600_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Die Tätigkeiten bei der WSV als Bauingenieur sind außergewöhnlich vielfältig. Sie erstrecken sich über die Planung, den Bau und Betrieb und Unterhaltung von großen Schifffahrtsanlagen wie Schleusen, Wehren, Schiffshebewerken bis hin zu Brücken, Dükern, Durchlässen und vielem mehr. Auch gehört die naturnahe und ökologische Gestaltung von Wasserstraßen zum Aufgabenspektrum der WSV.
Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes sucht zum 1. Oktober 2019 Bewerberinnen und Bewerber für den

Studiengang Bauingenieurwesen – Bachelor of Science und Master of Science

an der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr in Hamburg

mit anschließender Beschäftigungsoption in der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV)

Das Studium wird auf Grundlage eines Studienbeihilfevertrags mit der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr in Hamburg – einem Kooperationspartner der WSV – absolviert und richtet sich vornehmlich an Erststudierende. Die Kosten des Studiums sowie eine Unterhaltsleistung trägt die WSV. Das Studium erfolgt in Trimestern und ist in einer damit verkürzten Regelstudienzeit von 4 Jahren zu absolvieren.

Nach erfolgreichem Abschluss des Master of Science – Studiums ist beabsichtigt, Sie in ein Beschäftigungsverhältnis bei einer Dienststelle der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes zu übernehmen.

Bewerbungsfrist 7. Februar 2019
Arbeitsbeginn 01.10.2019
Arbeitszeit Vollzeit/Teilzeit
Laufbahn höherer Dienst
Bewerbergruppe: Auszubildende

Arbeitsort

Bezeichnung: Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt
Ort: Bonn
PLZ: 53123
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Ihr Profil

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Eine zu Beginn der Maßnahme mit Erfolg abgeschlossene Schullaufbahn, die zum Universitätsstudium berechtigt
  • Mind. ein Schwerpunktfach im naturwissenschaftlich-technischen Bereich, vorzugsweise Mathematik/Physik

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Leistungsbereitschaft
  • Sicheres und verbindliches Auftreten
  • Sicheres Ausdrucksvermögen in Schrift und Wort
  • Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Denken
  • Ausgeprägte Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit und hohe persönliche Belastbarkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Örtliche Mobilität

Unser Angebot

Während des Studiums erhalten Sie eine Studienbeihilfe. Die Studiengebühren trägt die WSV. Im Gegenzug verpflichten Sie sich, sofern ein Anstellungsverhältnis durch die WSV angeboten wird, nach Abschluss des Studiums 5 Jahre bei der WSV zu arbeiten. Bei Abbruch aus Gründen, die in der Person der Studierenden/des Studierenden liegen oder vorzeitiger Kündigung sind die Kosten des Studiums anteilsmäßig zurück zu erstatten.

Besondere Hinweise

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bittebis zum 07.02.2019 über das elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV
Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.
Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Schulabschlusszeugnis bzw. sofern noch nicht vorhanden die letzten zwei Schulzeugnisse, ggf. Prüfungsurkunde/-zeugnis, Arbeitszeugnisse/Beurteilungen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.
Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen in der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung Herr Hüsig, Tel.: 0511 9115-3380, andreas.huesig@wsv.bund.de oder in der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr in Hamburg Prof. Dr.-Ing. Lammering, Tel.: 040 6541-2734, rolf.lammering@hsu-hh.de und Prof. Dr.-Ing. Weber, Tel.: 040 6541-2148, wolfgang.weber@hsu-hh.de

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK