Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Schiffsführer/in (20181627_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stralsund sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine/einen

Schiffsführerin / Schiffsführer

Der Dienstort ist Rostock.
Referenzcode der Ausschreibung 20181627_0002

Der/die Schiffsführer/Schiffsführerin wird auf dem Seezeichenmotorschiff „Rosenort“ eingesetzt.

Bewerbungsfrist 2. November 2018
Arbeitsbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart unbefristet
Laufbahn mittlerer Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschaeftigte

Arbeitsort

Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stralsund
Ort: Rostock
PLZ: 18119
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Ihre Aufgaben

  • Fahrzeugführung gemäß Abschnitt 4 der VV-WSV 1107 (Führung von Wasserfahrzeugen im Seebereich)
  • Tonnenbearbeitung auf den Bundeswasserstraßen im Amtsbereich des WSA Stralsund
  • Fahrwasser- und Streckenkontrollen
  • Wahrnehmung von strom- und schifffahrtspolizeilichen Aufgaben
  • Störungs- und Hindernisbeseitigung

Ihr Profil

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Mindestbefähigungszeugnis für den nautischen Dienst gemäß § 29 Abs. 2 Seeleute-Befähigungsverordnung-SeeBV vom 08.05.2014
  • Befähigungszeugnis über die Befähigung zum Schiffsmaschinisten TSM (mit weniger als 750 kW-Leistung) gemäß § 38 Abs. 2 Seeleute-Befähigungsverordnung-SeeBV vom 08.05.2014
  • Gültige, uneingeschränkte Seediensttauglichkeit

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Radarpatent gemäß der Verordnung über die Erteilung von Radarpatenten auf den Bundeswasserstraßen
  • ECDIS-Nachweis
  • Allgemeines Betriebszeugnis GOC gemäß § 35 Abs. 1 Seeleute-Befähigungsverordnung-SeeBV vom 08.05.2014
  • Befähigungszeugnis über die Einführungs- und Sicherheitsgrundausbildung und Unterweisung für alle Seeleute
  • Befähigung zur Rettungsbootsfrau / zum Rettungsbootsmann
  • Befähigung zur Feuerschutzfrau / zum Feuerschutzmann
  • Englischkenntnisse
  • Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft zum Führen eines dienstlich bereitgestellten Kraftfahrzeuges

Unser Angebot

Das Arbeitsverhältnis gestaltet sich auf Grundlage des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 8 TVöD. Über die Stufenzuordnung wird im Einzelfall entschieden.

Besondere Hinweise

Der Dienstposten ist nicht zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 02.11.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite:
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Berufsabschlussurkunde, Befähigungszeugnisse, Nachweis der Seediensttauglichkeit) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss sowie unter „Berufserfahrung“ die letzten drei Arbeitgeber.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner/in

Herr Alexander Jenß, Tel.-Nr. 03831 249-120

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK