Navigation und Service

Schiffsführer/in (20180704_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Das Wasser- und Schifffahrtsamt Magdeburg sucht für das Gewässerkundliche Messschiff “Elbegrund“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, in Vollzeit, eine/einen

Schiffsführer/in
Der Heimathafen ist Niegripp.
Das Einsatzgebiet des Messschiffes umfasst die gesamten Binnen-Bundeswasserstraßen der neuen Bundesländer. An Bord befinden sich Kabinen für die Übernachtung.
Referenzcode der Ausschreibung 20180704_0002

Bewerbungsfrist: 23. Mai 2018
Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit: Vollzeit
Vertragsart: unbefristet
Laufbahn: mittlerer Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschaeftigte

Arbeitsort

Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Magdeburg
Ort: Niegripp
PLZ: 39288
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Aufgabengebiet

Zu Ihren Aufgaben als Schiffsführer auf dem gewässerkundlichen Messschiff „Elbegrund“ zählen:

  • Bedienen, Steuern, Navigieren des Messschiffes
  • Durchführung von hydrologischen und morphologischen Messungen
  • Wartungs- und Instandsetzungsvorgaben überwachen und einhalten
  • Koordinierung der Betriebsabläufe an Bord und Führung der Besatzung i.S. einer wirtschaftliche Aufgabenerledigung
  • Wahrnehmen der Arbeitssicherheit an Bord
  • Einsätze im Havariefall und bei Eisaufbruch

Anforderungen

Zwingende Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Binnenschiffer
  • Mindestens Schifferpatent B
  • Streckenpatent auf
  • der Elbe von km 0 bis km 585 Geesthacht,
  • den Märkische Wasserstraßen
  • der Saale
  • der Oder

oder die Bereitschaft die Streckenpatente zu erwerben

  • Radarpatent und UKW-Sprechfunkzeugnis
  • Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft zum Führen von Dienst Kfz

Wichtige Anforderungen:

  • Uneingeschränkte Borddiensttauglichkeit
  • Kenntnisse in der Verkehrssicherung auf Binnenwasserstraßen
  • Kenntnisse im Arbeitsschutz auf schwimmenden Wasserfahrzeugen
  • Kenntnisse Mitarbeiterführung
  • Bereitschaft zum auswärtigen Verbleib unter der Woche (Besatzung verbleibt an Bord des Schiffes)
  • Bereitschaft zum Leisten von Wachdiensten am Wochenende
  • Bereitschaft zum 46Std.-Dienst pro Woche gemäß gesonderter Dienstvereinbarung

  • Fließende Deutschkenntnisse
  • Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Engagierte Persönlichkeit mit überdurchschnittlicher Belastbarkeit

Arbeitgeber-Leistungen

Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung in einer modernen Verwaltung nach den Bedingungen des öffentlichen Dienstes in der Entgeltgruppe 8 TVöD. Informationen zum TVöD finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums des Innern (www.bmi.bund.de) bzw. unter dem Link https://bezuegerechner.bva.bund.de).

Besondere Hinweise

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.
Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Bewerbungsverfahren

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 23.05.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Berufsabschlusszeugnis und -urkunde, Patent gemäß BinSchPatentV, Streckenzeugnisse, Arbeitszeugnis und Führerscheinkopie) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Berufsabschluss und unter „Berufserfahrung“ die letzten drei Arbeitgeber inklusive aktuellem Arbeitgeber.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner

Herr Kutscher, Sachbereichsleiter 3, Tel: 0391 530-2600

Frau Mehlhorn, Personalbüro, Tel: 0391 530-2421