Navigation und Service

Servicekraft (Hausmeister/in) (20180635_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hann. Münden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit eine

Servicekraft (Hausmeister/in)

Der Dienstort ist Hann. Münden.
Referenzcode der Ausschreibung 20180635_0002

Bewerbungsfrist: 23. Mai 2018
Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit
Vertragsart: unbefristet
Laufbahn: einfacher Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschaeftigte

Arbeitsort

Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hann. Münden
Ort: Hann. Münden
PLZ: 34346
Bundesland: Niedersachsen

Aufgabengebiet

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Überwachen, Unterhalten sowie Bewirtschaften des Dienstgebäudes und der Liegenschaft
  • Durchführung von Hausmeistertätigkeiten zum Beispiel Kleinstreparaturen von Sanitäreinrichtungen, Instandsetzen von Büroeinrichtung, Pflegen der Arbeitsgeräte, Transport- und Umzugsarbeiten, Umräumen von Büroausstattung, Auffüllen von Papier an den Druckern und Kopierern, Bereitstellen von Verbrauchsmaterialien für die Reinigungskräfte und in den Sanitärräumen
  • Überwachen der Ordnung, Sauberkeit und Verkehrssicherheit im Gebäude und auf der Liegenschaft einschl. Reinigungs- und Pflegearbeiten
  • Bedienen und Überwachen der Haustechnik
  • Betreuung und Überwachung von Lieferungen und Leistungen Dritter einschl. Qualitätsüberwachung von Fremdleistungen (Gebäudereinigung, Handwerkerleistungen) inkl. Einweisung und Abnahme der Arbeiten
  • Zusammenarbeit mit der BImA, Ansprechpartner/in für Kunden und Fremdfirmen
  • Vervielfältigen von Schriftgut
  • Beflaggung des Dienstgebäudes
  • Herrichten von Räumen für Besprechungen und Veranstaltungen
  • Durchführen von Besorgungsfahrten und Vertretung des Fahrdienstes
  • Vertreten von anderen Dienstposten des inneren Dienstes wie z.B. Vermittlung / Pförtner- und Botendienst

Anforderungen

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Gute körperliche Leistungsfähigkeit (Ausübung schwerer Hebe- und Tragetätigkeiten sowie körperliche Mobilität in Bezug auf die Durchführung von Arbeiten im Knien, Bücken, Stehen und über Kopf) sowie Belastbarkeit
  • Sichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Führerschein Klasse B und die Bereitschaft zum Führen von Dienstkraftfahrzeugen
  • Handwerkliches Geschick

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Berufliche Erfahrungen im oben genannten Aufgabengebiet
  • Abgeschlossene Berufsausbildung im handwerklichen Bereich ist von Vorteil aber nicht zwingend
  • Fachkenntnisse im Bereich Arbeitssicherheit in Bezug auf Brandschutz, Leitern und Tritte sowie Erste Hilfe
  • Befähigung zum Bedienen von Freischneider
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen
  • Kommunikations-, Kooperations- sowie Teamfähigkeit
  • Gute Organisationsfähigkeit
  • Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit
  • Ausgeprägte Serviceorientierung und positives Auftreten
  • Flexibilität, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit
  • Bereitschaft zur Übernahme von gelegentlichen Einsätzen bei Notdiensten auch nach Feierabend und an den Wochenenden
  • Von Vorteil wäre ein Wohnsitz im Umkreis von 15 km
  • PC-Kenntnisse (MS Office)
  • Höhentauglichkeit

Arbeitgeber-Leistungen

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 4 TVöD Bund.

Besondere Hinweise

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Bewerbungsverfahren

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 23.05.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, ggf. Berufsabschlussurkunde, Arbeitszeugnisse, Führerschein, ggf. Nachweis über die Zugehörigkeit zum Überhangpersonal, Nachweise EDV-Kenntnisse) als Anlage in Ihrem Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ ggf. Ihren Berufsabschluss und unter „Berufserfahrung“ die letzten drei Arbeitgeber (inkl. des Aktuellen).

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner

Frau Flörke, Tel.: 05541 952-1120