Navigation und Service

Facharbeiter/in im Gewerk Wasserbau (20180527_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich sucht für den Außenbezirk Duisburg-Meiderich zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Vollzeit, unbefristet, eine/n

Facharbeiter/in im Gewerk Wasserbau
Der Dienstort ist Duisburg.
Referenzcode der Ausschreibung 20180527_0002

Bewerbungsfrist: 26. April 2018
Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit: Vollzeit
Vertragsart: unbefristet
Laufbahn: mittlerer Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschaeftigte

Arbeitsort

Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich
Ort: Duisburg
PLZ: 47138
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Aufgabengebiet

  • Herstellen, Instandhalten und Kontrollieren von Bauwerken im und am Gewässer
  • Herstellen, Instandhalten und Kontrollieren von Ufersicherungen und Unterhaltungswegen
  • Durchführen von Unterhaltungs- und Kontrollmaßnahmen des Gewässerbettes
  • Bezeichnen und Sichern von Fahrrinne und Fahrwasser
  • Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen im und am Gewässer
  • Einbau von Revisionsverschlüssen an Wasserbauwerken
  • Durchführen von Erd- und Tiefbauarbeiten
  • Einsatz im Winter-, Wehrbetriebs- und Hochwasserdienst
  • Durchführen von Gehölz- und Grünpflegearbeiten

Anforderungen

Zwingend erforderliche Anforderungskriterien:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Wasserbauer/in oder in einem Beruf des Bauhaupt- oder Landschaftsbaugewerbes (z.B. Maurer/-in, Landschaftsgärtner/-in, Landschaftsbauer/-in, Pflasterer/-in, Betonbauer/-in, Betonsanierer/-in, Straßenbauer/-in, Tiefbauer/-in …)
  • Deutsches Schwimmabzeichen „Bronze“ oder höherwertig

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Fahrerlaubnis Klasse B und Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kfz
  • Bereitschaft zur Ausbildung zum Schichtleiter und Wehrbediener
  • Bereitschaft zur Ableistung von Rufbereitschaftsdiensten und Arbeitseinsätzen außerhalb der regulären Arbeitszeit
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Umsicht, Sorgfalt und Zuverlässigkeit
  • Mindestmaß für körperliche Eignung für Außeneinsätze und auf Baustellen: Schwindelfreiheit, Arbeiten auf Gerüsten und an Absturzkanten, Heben und Bewegen schwerer Lasten, Begehen unebener Flächen, Arbeiten am Wasser und auf schwimmenden Geräten, Arbeiten bei Kälte, Hitze und schlechter Witterung
  • Bereitschaft zur Fortbildung

Arbeitgeber-Leistungen

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 5 TVöD.

Besondere Hinweise

Bei Neueinstellungen beträgt die Probezeit sechs Monate.

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.
Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Bewerbungsverfahren

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 26.04.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Prüfungsurkunde/-zeugnis zum Berufsabschluss und ggf. Arbeitszeugnisse/Beurteilungen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Berufsabschluss.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner

Nähere Auskünfte: Herr Bornemann (Tel. 0203 410959-500).

Tarifliche Fragen: Frau Schwarz (Tel. 0203 4504-306)