Navigation und Service

Bauingenieur/Bauingenieurin (Uni-Diplom/Master) (20180283_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Das Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg, eine dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur nachgeordnete Dienststelle, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zweckbefristet, in Vollzeit, eine/n

Bauingenieur/in (Uni-Diplom/Master)

Die Zweckbefristung endet mit dem Erreichen des Projektziels. Das Projektziel beinhaltet den Bau und die Abrechnung einer Hängebrücke in Margetshöchheim, den Bau und die Abrechnung einer Hängebrücke in Untereuerheim sowie erforderlichenfalls die Betreuung noch erforderlich werdender weitere Sicherungs- bzw. Neubaumaßnahmen von Brücken am Main zwischen Lengfurt und Bamberg. Das Projektziel voraussichtlich 2023 erreicht.
Der Dienstort ist Aschaffenburg.


Referenzcode der Ausschreibung 20180283_0002

Bewerbungsfrist: 29. März 2018
Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit
Vertragsart: befristet
Laufbahn: höherer Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschaeftigte

Arbeitsort

Bezeichnung: Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg
Ort: Aschaffenburg
PLZ: 63743
Bundesland: Bayern

Aufgabengebiet

Das Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg (WNA)
Der Main, der Main-Donau-Kanal und die Donau sind bedeutende transeuropäische Verkehrsverbindungen für Güter- und Fahrgastschiffe. Um auch zukünftig eine reibungslose Passage dieser Bundeswasserstraßen zu gewährleisten, müssen die teilweise über 80 Jahre alten Bauwerke, wie Schleusen, Brücken und Wehre instandgesetzt oder erneuert und die Fahrrinne des Mains ausgebaut werden. Eine weitere Aufgabe ist die Herstellung von Fischaufstiegsanlagen an den Staustufen. Mit einem interdisziplinären Team von ca. 90 Beschäftigten ist das WNA für die komplette Abwicklung dieser Bauprojekte zuständig.

Die ausgeschriebene Stelle bezieht sich auf die

Planung und Errichtung von Brückensicherungen oder Brückenneubauten sowie Betreuung von Brückenbaumaßnahmen Dritter

Der Einsatz erfolgt im Rahmen der Planung, Umsetzung oder Betreuung von Maßnahmen Dritter von Brücken bzw. Brückensicherungen am Main, dem Main-Donau-Kanal sowie der Donau. Der Schwerpunkt liegt in der Betreuung der Planung und dem Bau sowie der Begleitung von Maßnahmen Dritter, an denen das WNA kostenbeteiligt ist.

Der Einsatzort für die zweckbefristete Stelle befindet sich in Aschaffenburg und an den jeweiligen Brücken an der Bundeswasserstraße Main zwischen Lengfurt und Bamberg.

Die Erledigung der folgenden Aufgaben erfolgt in Projektgruppen unterschiedlicher Größe:

• Vergabe von Bauleistungen/Leistungen, Überwachung der Bauabwicklung und Nacharbeiten
• Vergabe von Ingenieurverträgen über Planungsleistungen, Prüfingenieurleistungen
• Abwicklung von Ingenieurverträgen
• Aufstellen von Entwürfen (interne Genehmigungsunterlage)
• Erstellen von Verwaltungsvereinbarungen zur Kostenteilung sowie Ablösungsberechnungen
• Prüfen und Abwickeln von Verwaltungsvereinbarungen zur Kostenteilung, Ablösungsberechnungen
• Bereitstellen von Unterlagen, Teilnahme an Erörterungsterminen und dergleichen bei Planfeststellungsverfahren
• Abstimmungen mit Oberbehörden, bspw. Bundesanstalt für Wasserbau

Anforderungen

Zwingende Anforderungskriterien:
• Für Bauingenieure: Abgeschlossene Hochschulausbildung, Abschluss: Diplom (Uni) oder Master Fachrichtung Bauingenieurwesen mit Vertiefung konstruktiver Ingenieurbau oder Wasserbau, Baubetrieb, Grundbau
• Sichere mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in der deutschen Sprache (entspricht Stufe C2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen)

Wichtige Anforderungskriterien:
• Vertiefte Kenntnisse in den aktuellen Massivbau-, Stahlbau- und Grundbaunormen
• Berufserfahrung in Bau und Planung von Ingenieurbauwerken
• Vertiefte Kenntnisse und Berufserfahrungen im Vergabe- und Bauvertragsrecht sind erwünscht
• Kenntnisse im Kreuzungsrecht sind erwünscht
• Erfahrung in der Anwendung von MS-Office-Programmen (Word, Excel, Outlook)
• Leistungsbereitschaft, Sorgfalt, Verantwortungsfähigkeit
• Schnelle Auffassungsgabe und Eigeninitiative
• Kreativität, selbstständiges Arbeiten und Bereitschaft zur Teamarbeit
• Fähigkeit und Bereitschaft zum Anleiten von Personal
• Strukturiertes, selbstorganisiertes, zielorientiertes Arbeiten
• Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
• Führerschein Klasse B bzw. 3 (alt), mit der Bereitschaft zum Führen eines dienstlich bereitgestellten Kraftfahrzeuges.

Arbeitgeber-Leistungen

Die Vergütung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes (TV-Entg-O).

Besondere Hinweise

Das WNA Aschaffenburg bietet seinen Beschäftigten familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist unser erklärtes Ziel. Die Arbeitszeit im WNA Aschaffenburg wird im Gleitzeitmodell erbracht.

Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Bewerbungsverfahren

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 29.03.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite:
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Diplom-/ Masterurkunde und -zeugnis, Arbeitszeugnisse ggf. Nachweis über Sprachzeugnis) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit der Abschlussnote und unter „Berufserfahrung“ alle Arbeitgeber.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner

Für weitere Auskünfte steht Ihnen im Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg Herr Wessel, Tel.: 06021 312-3500, zur Verfügung.