Navigation und Service

Konstruktionsmechaniker/in Stahl- und Metallbau (20171883_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich sucht für den Bauhof Herne zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit, unbefristet, eine/n

Konstruktionsmechaniker/in Stahl- und Metallbau
Der Dienstort ist Herne.
Referenzcode der Ausschreibung 20171883_0002

Bewerbungsfrist: 12. Januar 2018
Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit: Vollzeit
Vertragsart: unbefristet
Laufbahn: mittlerer Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschaeftigte

Arbeitsort

Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich
Ort: Herne
PLZ: 44628
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Aufgabengebiet

  • Durchführen von Instandhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten
  • Herstellen von Bauteilen durch manuelle und maschinelle Fertigungsverfahren aus Blechen, Rohren und Profilen.
  • Fügen, Montieren und Demontieren von Bauteilen und Baugruppen gemäß DIN EN 1090
  • Schweißen im bauaufsichtlichen Bereich (DIN EN 1090)
  • Korrosionsschutzarbeiten (Entschichtung / Oberflächenvorbereitung / Beschichtung) gemäß DIN EN 12944 inkl. Entschichtung von schadstoffhaltigen AltanstrichenAllgemeine Werkstatt- und Lagerarbeiten

Anforderungen

Zwingend erforderliche Anforderungskriterien:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Konstruktionsmechaniker/in oder in einem vergleichbaren Beruf sowie mehrjährige einschlägige Berufserfahrung
  • Gültige Schweißerprüfung nach DIN EN 9606-1 für die Schweißverfahren

    • Prozess 111 – E-Hand (Stumpf- und Kehlnaht)
    • Prozess 135 – MAG (Stumpf- und Kehlnaht)

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zu Baustelleneinsätzen und Ableistung von Mehrarbeitsstunden
  • Grundkenntnisse PC und MS-Office
  • Fahrerlaubnis Klasse B und Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kfz
  • Fahrerlaubnis Klasse BE bzw. C vorteilhaft
  • Körperliche Eignung für Außeneinsätze – auch auf der Baustelle
  • Bereitschaft zur Fortbildung
  • Fortbildung TRGS 519 vorteilhaft
  • ZTV-KOR-Schein vorteilhaft
  • Staplerschein vorteilhaft

Arbeitgeber-Leistungen

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 6 TVöD.

Besondere Hinweise

Bei Neueinstellungen beträgt die Probezeit sechs Monate.

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.
Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Bewerbungsverfahren

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 12.01.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Prüfungsurkunde/-zeugnis zum Berufsabschluss und ggf. Arbeitszeugnisse/Beurteilungen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Berufsabschluss.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner

Nähere Auskünfte: Herrn Spieker (Tel. 02323 9850-0)

Tarifliche Fragen: Frau Schwarz (Tel. 0203 4504-306)