Navigation und Service

Elektronikerin/Elektroniker für Geräte und Systeme oder vergleichbare/n Facharbeiter/Facharbeiterin (20171704_0002)

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist für die Unterhaltung, den Ausbau und den Neubau von Bundeswasserstraßen zuständig. Sie sorgt als Strompolizei- und Bauaufsichtsbehörde dafür, dass die Wasserstraßen befahrbar und die bundeseigenen Schifffahrtsanlagen und die Wasserstraßen sicher sind. Als Schifffahrtspolizeibehörde sorgt sie dafür, dass durch den Verkehr oder sonstige Nutzungen auf der Wasserstraße keine Gefahren für Mensch und Umwelt entstehen.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stralsund sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine/einen

Elektronikerin/Elektroniker für Geräte und Systeme
oder vergleichbare/n Facharbeiter/Facharbeiterin

Der Dienstort ist Stralsund.
Referenzcode der Ausschreibung 20171704_0002

Die Facharbeiterin / der Facharbeiter wird in einem Gewerk des Bauhofs Stralsund eingesetzt. Das Gewerk ist zuständig für die Elektrotechnik.

Bewerbungsfrist: 4. Dezember 2017
Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit
Vertragsart: unbefristet
Laufbahn: mittlerer Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschaeftigte

Arbeitsort

Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stralsund
Ort: Stralsund
PLZ: 18439
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Aufgabengebiet

  • Selbstständige Instandhaltungsarbeiten an Einrichtungen, die der Erfassung von Umweltdaten wie Messwerten zum Wasserstand, Sichtweite, Wind und Temperatur dienen sowie der Strömungsmessung

    • Diagnose und Fehlersuche an den Messwertgebern
    • mittels moderner Messtechnik und Wartungssoftware
  • Ausführung qualifizierter Instandhaltungsarbeiten, Störungsbeseitigung und Neubau an der Wasserstandsdatenfernübertragung (WDFÜ)
  • Kontrolle der Messwertweiterleitung und Verteilung von der Erfassung über die Pegeldatenzentrale (PDZ) und Verteilerstationen bis hin zu den Ausgabegeräten
  • Prüfen, Einstellen und Programmieren der Übertragungstechnik, wie z.B. Modem und Funkgeräte
  • Mechanische Instandsetzung

    • Montage und Demontage, Justierung und Reinigung der Pegellatten
    • Wartung und Justierung der Pegelschreiber einschließlich der Mechanik
    • Wechseln der Schreiberuhr und Bauteile bei Störung
    • Installation und Wartung von Pegelschachtheizungen
  • Erstellung und Pflege der WDFÜ-Dokumentationen in Logbüchern oder auf elektrischen Speichermedien
  • Aufbau, Instandsetzung und Einrichtung von PC’s zwecks Messwertvisualisierung beim Anwender zur Datenspeicherung
  • Erprobung, Test und Beurteilung neuer Technik, wie z.B. Radarsensoren
  • Ausführung Installations- und Instandsetzungsarbeiten an Elektrotechnischen Versorgungsanlagen
  • Diagnose, Störungssuche und Fehlerbeseitigung
  • Bewertung sowie Austausch vorhandener Anlagenteile
  • Errichtung und Pflege von Solar- und Windkraftanlagen
  • Pflege, Wartung und Einsatz von Strömungsmessgeräten
  • Zusammenarbeit und gute Kommunikation mit der fachvorgesetzten Behörde

Anforderungen

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Elektroniker/Elektronikerin für Geräte und Systeme, Spezialisierung Funktechniker/ Funktechnikerin mit Schwerpunkt Nachrichten- und Informationstechnik oder eine entsprechende Ausbildung als Elektrofachkraft mit vergleichbaren Erfahrungen

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Sehr gute Kenntnisse über:

    • Datenübertragungssysteme
    • Mobilfunktechnik
    • Elektromechanische Systeme
    • Radar- und Funktechnik
    • VDE-Vorschriften/Normen
    • Solartechnik
  • Erweiterte Grundkenntnisse über:

    • Funkanlagen
    • Radaranlagen
    • Navigationsverfahren (GPS)
  • Sehr gute IT-Kenntnisse, insbesondere in der Standardsoftware MS-Office
  • Grundkenntnisse in SAP MM/PM
  • Mechanische Grundfertigkeiten
  • Selbstständige Arbeitsweise, logisches Denken und Fähigkeit, komplexe Anlagen zu verstehen
  • Höhentauglichkeit nach G41 (bedingte Tauglichkeit für Arbeiten an Schiffsmasten)
  • Kenntnisse in Erster Hilfe, Bereitschaft zur Bestellung als Ersthelfer
  • Führerschein Klasse B, BE
  • Sprachkenntnisse in Englisch
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Aus- und Fortbildung

Arbeitgeber-Leistungen

Die Eingruppierung bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 6 TVöD.

Besondere Hinweise

Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Bewerbungsverfahren

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 04.12.2017 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Prüfungsurkunde und –zeugnis zum Berufsabschluss, Arbeitszeugnisse und der Nachweis der Höhentauglichkeit) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Berufsabschluss und unter „Berufserfahrung“ die letzten drei Arbeitgeber (inklusive des aktuellen Arbeitgebers).

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner

zum Auswahlverfahren Herr Alexander Jenß, Tel.-Nr. 03831 249-120