Navigation und Service

Studentinnen/Studenten zur/zum Verwaltungsinformatiker/in - Diplom Verwaltungswirt (FH) (20181293_0002)

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg ist die Bundesbehörde rund um das Kraftfahrzeug und seine Nutzer in Deutschland und in Europa. Es verarbeitet in seinen Zentralen Registern Informationen über Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer und ihre Fahrzeuge, um inländischen und europäischen Behörden Entscheidungen zu ermöglichen sowie Bürgerinnen und Bürgern Auskünfte zu erteilen. Statistiken liefern für Politik, Wirtschaft, Forschung und die Öffentlichkeit vielfältige Erkenntnisse aus den Zentralen Registern und über den Straßengüterverkehr. Das KBA erteilt Typgenehmigungen für Fahrzeuge und Fahrzeugteile. Mit seiner fahrzeugtechnischen Kompetenz überwacht es die Märkte hinsichtlich der Standards von Produktsicherheit und Umwelt. Als moderne Verwaltung mit hoher Fachkompetenz bietet es vielseitige Arbeitsplätze.

Das Kraftfahrt-Bundesamt sucht zum 01.08.2019

Studentinnen/Studenten zur/zum Verwaltungsinformatiker/in
- Diplom Verwaltungswirt (FH)


als Regierungsinspektoranwärter/in im Beamtenverhältnis auf Widerruf.
Der Ausbildungsort ist Flensburg, der Studienort Brühl/Münster.
Referenzcode der Ausschreibung 20181293_0002

Bewerbungsfrist: 22. September 2018
Arbeitsbeginn: zum 01.08.2019
Arbeitszeit: Vollzeit
Vertragsart: befristet
Laufbahn: Ausbildung
Bewerbergruppe: Auszubildende

Arbeitsort

Bezeichnung: Kraftfahrt-Bundesamt
Ort: Flensburg
PLZ: 24944
Bundesland: Schleswig-Holstein

Anforderungen

Mindestens vollwertige Fachhochschulreife, gerne mit der Note „befriedigend“ in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch.

Besondere Hinweise

Das bietet das Kraftfahrt-Bundesamt:
Wir bieten eine interessante, breit gefächerte dreijährige Ausbildung in einer modernen, technisch gut ausgestatteten, kosten- und leistungsorientierten Verwaltung.

Unser Ziel ist es, Ihnen eine Ausbildung in einem Umfeld zu ermöglichen, in dem Teamarbeit und fachübergreifende Zusammenarbeit eine große Rolle spielen.

Was Sie mitbringen:

• Sie sind Deutsche oder Deutscher im Sinne von Art. 116 des Grundgesetzes oder besitzen die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union.
• Sie bieten die Gewähr dafür, jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung einzutreten und sind nach charakterlichen, geistigen und körperlichen Anlagen für die angestrebte Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes geeignet.
• Sie sind teamfähig und besitzen ein hohes Maß an Lernbereitschaft. Weiterhin zeichnet Sie aus, dass Sie motiviert sind und dass Sie strukturiert, sorgfältig und analytisch arbeiten. Sie verfügen darüber hinaus über einen guten Ausdruck in Wort und Schrift und haben Interesse an wirtschaftlichen und technischen Fragestellungen sowie Aufgaben der öffentlichen Verwaltung.

Informationen zum Auswahlverfahren:
Das Auswahlverfahren beginnt mit einem Eignungstest. Dieser ist in drei Prüfungsteile gegliedert. Im weiteren Auswahlverfahren werden sich dann noch mündliche und praktische Teile anschließen. Bitte beachten Sie, dass jeder Teil des Auswahlverfahrens das erfolgreiche Absolvieren des vorangegangenen Testteils voraussetzt.
Während des Auswahlverfahrens werden Ihre Daten IT-gestützt gespeichert und ausgewertet.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Bewerbungsverfahren

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 22.09.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, letztes Schulzeugnis bzw. Schulabschlusszeugnis, Nachweis der deutschen Staatsangehörigkeit oder eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Schulabschluss und Ihre Schulnoten (siehe Anforderungen).

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner

Herr Dennis Jürgensen, Tel.: 0461 316-1607