Navigation und Service

Leiter/in des Verwaltungsbereiches Süd (20172021_0002)

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht für das Referat „Liegenschaftsmanagement“ im Geschäftsbereich „Personal und Betriebswirtschaft“ zum nächstmöglichen Termin am Dienstort München, unbefristet, den/die

Leiter/in des Verwaltungsbereiches Süd

im Bereich der kaufmännischen und infrastrukturellen Immobilienverwaltung mit der Koordinierung von Baumaßnahmen

Referenzcode der Ausschreibung 20172021_0002

Bewerbungsfrist: 2. Februar 2018
Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Termin
Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit
Vertragsart: unbefristet
Laufbahn: gehobener Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschäftigte / Beamte

Arbeitsort

Bezeichnung: Deutscher Wetterdienst
Ort: München
PLZ: 80637
Bundesland: Bayern

Aufgabengebiet

Das Aufgabengebiet umfasst neben der Leitung des Verwaltungsbereiches Süd im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Dezentrale Aufgabenverantwortung für die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg

    • Die Sicherstellung der Betreiberverantwortung in den zugeordneten Liegenschaften, d. h. dislozierte Verantwortung gegenüber dem internen Nutzer und allen externen Dienstleistern und Besuchern für eine sichere, dem technischen Stand entsprechende Gebäude- und Anlageninfrastruktur
    • Die übertragenen Unternehmerpflichten insbesondere im Arbeits- und Gesundheitsschutz
    • Die Verantwortung für die konzeptkonforme Umsetzung eines Fremdfirmenmanagement
  • Bauprojektbegleitung gemäß RBBau, Abschnitt C und D und Projektleitfaden des DWD

    • Standortsuche z.B. für den Fachbereich z.B. RMG, WV usw. inkl. der notwendigen Sondierungsgespräche mit externen Eigentümern
    • Standortbegutachtung u.a. mit externen wie staatliche Bauämter, Genehmigungsbehörde, Gebietskörperschaft
  • Grundsatzbearbeitung

Anforderungen

Unerlässliche Anforderungen an die/den künftige/n DP-Inhaber/in sind:

  • Erfolgreich abgeschlossene Laufbahnausbildung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder
  • Erfolgreich abgeschlossenes wirtschafts-/rechtswissenschaftliches FH-/Bachelorstudium (z.B. B.A. Immobilienwirtschaft, Dipl.-Betriebswirt/in, Dipl.-Jurist/in) oder
  • Ingenieurwissenschaftliches FH-/Bachelorstudium der Fachrichtung Bauwesen i.V.m. einschlägigen hauptberuflichen Erfahrungen von mindestens 1 Jahr im Verwaltungsbereich
  • Sichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mind. Level C1 CEFR)
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • Umfangreiche Kenntnisse im Bereich des Schuld-, Haftungs- und Vertragsrechts
  • Ausgeprägte Kenntnisse im Bereich der Bundeshaushaltsordnung und der Richtlinie für die Abwicklung von Baumaßnahmen des Bundes (RBBau)
  • Ausgeprägte Kenntnisse im Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Kenntnisse im Bereich des Vergaberechts wie VOB / VOL-Verfahren
  • Sichere Kenntnisse und Erfahrungen in der Führung von komplexen Abstimmungsgesprächen und schwierigen Vertragsverhandlungen
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Abwicklung von Projekten und im Projektmanagement
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Managementsystemen, insbesondere Qualitäts- und Fremdfirmenmanagementsysteme
  • Führungskompetenz mit der Befähigung zur Anleitung, Motivation von Beschäftigten sowie zur prozessorientieren Steuerung
  • Kooperationsvermögen i.V. m der Befähigung Konflikte zu erkennen und sachgerecht anzugehen
  • Urteils- u. Entscheidungsvermögen
  • Befähigung zum analytischen, konzeptionellen und vernetzten Denken und Handeln
  • Ausgeprägtes Kommunikationsvermögen mit überzeugendem, durchsetzungsfähigem Verhandlungsgeschick
  • Sicheres und verbindliches Auftreten
  • Selbstreflektion
  • Volition mit positivem Planungs- und Organisationsverhalten

Arbeitgeber-Leistungen

Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe 11 TV EntgO Bund bewertet. Die Eingruppierung erfolgt grundsätzlich nach Entgeltgruppe 11 TVöD. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen.

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de

Besondere Hinweise

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Bewerbungsverfahren

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 02.02.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, FH-Diplom/ Bachelor-Urkunde und Zeugnis, Arbeitszeugnisse) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Abschlussnote und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch-Kenntnisse.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner

Nicole Ihling, Tel.: 069 8062-4119