Navigation und Service

Staatlich geprüfte/r Techniker/in (20172001_0002)

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sucht innerhalb des Geschäftsbereiches „Technische Infrastruktur und Betrieb“ für das Referat „Messsysteme“ am Dienstort Hamburg-Sasel zum nächstmöglichen Termin, unbefristet, eine/n

staatlich geprüfte/n Techniker/in
einschlägiger Fachrichtung, wie z.B. Elektrotechnik oder Nachrichtentechnik

Referenzcode der Ausschreibung 20172001_0002

Bewerbungsfrist: 18. Januar 2018
Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Termin
Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit
Vertragsart: unbefristet
Laufbahn: mittlerer Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschäftigte / Beamte

Arbeitsort

Bezeichnung: Deutscher Wetterdienst
Ort: Hamburg-Sasel
PLZ: 22393
Bundesland: Hamburg

Aufgabengebiet

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Die Mitwirkung bei der Erprobung, Modifizierung und Einrichtung von Messverfahren, Messsystemen oder Datenerfassungssystemen, wie z.B.

    • Fachtechnische Mitwirkung bei der Vergabe von Fremdleistungen, z.B. bei der Erstellung von Leistungsverzeichnissen
    • Erarbeitung von Vorschlägen zur Umsetzung technischer Konzepte unter wirtschaftlichen Rahmenbedingungen
    • Mitwirkung bei der Planung und Durchführung der Neueinrichtungen von technischen Verfahren und von Systemaufbauten
    • Mitwirkung beim Test und der Überwachung neuer oder modifizierter Systeme, Systemkomponenten, Baugruppen oder sonstiger Einrichtungen
  • Die Durchführung von Servicearbeiten an der technischen Infrastruktur des Referates „Messsysteme“, wie z.B.

    • Einrichtung, Installation, Wartung, Überwachung sowie Fehlereingrenzung und –beseitigung, dazu gehören auch Installations- und Pflegearbeiten von Messsystemen und Messgeräten auf dem Boden und Dachmessfeld sowie die Pflege dieser Messfeldern selbst
    • Anpassungsarbeiten und Umbauten an Schaltschränken und Hauptverteilungen
    • Mitwirkung bei der Modifizierung von meteorologischen Messgeräten und Systemen

Anforderungen

Unerlässliche Anforderungen an die/den künftige/n DP-Inhaber/in sind:

  • Erfolgreicher Abschluss zum staatlich geprüften Techniker / zur staatlich geprüften Technikerin einschlägiger Fachrichtung, wie z.B. Elektrotechnik oder Nachrichtentechnik
  • Befähigung als Elektrofachkraft
  • Gesundheitliche Eignung für bisweilen körperlich anstrengende Tätigkeiten und Arbeiten in der Höhe
  • Fahrerlaubnis zum Steuern von PKW sowie die Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kfz
  • Bereitschaft zu ein- und mehrtägigen Dienstreisen
  • Bestandene Sicherheitsüberprüfung nach §7 LuftSiG und § 9 SÜG innerhalb der Probezeit
  • Sichere Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mind. Level C1 CEFR)

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • Kenntnisse auf dem Gebiet Informations- und Kommunikationstechnik (LAN/WAN), im Umgang mit gängiger PC-Hardware, den Betriebssystemen UNIX (Linux) und WINDOWS sowie mit gängiger Software, wie z.B. MS-Office
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der allgemeinen Elektrotechnik und der Programmierung von Betriebs- und Anwendersoftware für prozessorgesteuerte Systeme
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der analogen und digitalen Mess- und Automatisierungstechnik sowie der Messwerterfassung und -verarbeitung
  • Einschlägige Berufserfahrung (mindestens 2 Jahre)
  • Erfahrungen mit der Verdrahtung und sachgerechten Montage von elektrotechnischen Komponenten
  • Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Planungs- und Organisationsvermögen
  • Fähigkeit zum eigenständigen und selbstverantwortlichen Arbeiten
  • Analytisches Denkvermögen
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Grundkenntnisse der englischen Sprache (B1 CEFR)

Kenntnisse und Erfahrungen bei der Vergabe von Fremdleistungen sowie Kenntnisse von meteorologischen Zusammenhängen sind von Vorteil.

Arbeitgeber-Leistungen

Der Dienstposten ist nach Bes.Gr. A9m BBesG und Entgeltgruppe 9b TVöD bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen.

Der Deutsche Wetterdienst fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de

Besondere Hinweise

Die Besetzung des Dienstpostens in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert.

Frauen werden bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Bewerbungsverfahren

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 18.01.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Berufsabschluss-Urkunde, Technikerurkunde und Arbeitszeugnisse) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Abschlussnote und unter „Sprachen“ Ihre Deutsch- und Englisch-Kenntnisse.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechpartner

Frau Andrea Kress, Tel.: 069 8062-4226