Navigation und Service

Gruppenleiter/in „Betriebsprüfungen“ (20180662_0002)

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) nimmt als selbstständige Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) vielfältige Aufgaben im Bereich des Güterkraftverkehrs wahr.

Das Bundesamt für Güterverkehr sucht für die Abteilung 5 „Zuwendungsverfahren“ für das Referat 52 „Klagen und streitige Verfahren“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt - zur Vertretung befristet bis zum 31.12.2020– eine / einen

Gruppenleiter/in „Betriebsprüfungen“
Der Dienstort ist Köln.
Referenzcode der Ausschreibung 20180662_0002

Bewerbungsfrist: 22. Mai 2018
Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit
Vertragsart: befristet
Laufbahn: gehobener Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschäftigte / Beamte

Arbeitsort

Bezeichnung: Bundesamt für Güterverkehr
Ort: Köln
PLZ: 50672
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Aufgabengebiet

  • Leitung der Gruppe Betriebsprüfungen:

    • Koordinierung der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Betriebsprüfungen im Zuwendungsverfahren (Vor-Ort-Überprüfungen der Durchführung von
    • Zuwendungsmaßnahmen beim Zuwendungsempfänger)
    • Konzeption und Strukturierung der Arbeitsabläufe
    • Erteilen von Arbeitsanweisungen
    • Erarbeiten und Aktualisieren von Arbeitsunterlagen
    • Schlusszeichnung von Widerspruchsbescheiden
    • Prüfung von Erstattungsansprüchen / Anspruchsänderungen aufgrund von Straf-vPrüfung von Erstattungsansprüchen / Anspruchsänderungen aufgrund von Strafverfahren
  • Erarbeitung von rechtlichen Stellungnahmen gegenüber Dritten (Staatsanwaltschaften u.ä.) und ggf. Vertretung dieser vor Gericht in Verfahren
  • Besondere Fachaufgaben:

    • Erarbeitung von referatsübergreifenden Konzeptionen zur Vorbeugung von Missbrauch in den Zuwendungsverfahren
    • Erstellung von referatsübergreifenden Arbeitsunterlagen und Arbeitsanweisungen zur Erkennung und Bearbeitung von Vorgängen mit Subventionsbetrug in den Zuwendungsverfahren
    • Fertigung von Berichten an das BMVI

Anforderungen

Zwingende Anforderungskriterien:

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst des Bundes oder Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in, Verwaltungsbetriebswirt/in oder nachgewiesene vergleichbare Kenntnisse und Fähigkeiten

Wichtige Anforderungskriterien:

  • Eignung zum Führen einer Organisationseinheit in personeller und organisatorischer Hinsicht auch über Distanz
  • Fundierte Fachkenntnisse im allgemeinen Verwaltungsdienst und in der Widerspruchsbearbeitung
  • Befähigung zu selbstständigem, zielorientiertem und eigenverantwortlichem Handeln und zur kreativen Problemlösung
  • Genderkompetenz
  • Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Denken
  • Hohe Belastbarkeit und Organisationsvermögen
  • Flexibilität, Engagement und Entscheidungsfreude
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Sachbezogenes Durchsetzungsvermögen
  • Gute MS-Office-Kenntnisse

Bewerbungsberechtigt sind neben Beamtinnen/Beamten mit der Laufbahnbefähigung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst des Bundes oder vergleichbaren Tarifbeschäftigten des öffentlichen Dienstes auch Bewerberinnen und Bewerber, die nicht im öffentlichen Dienst beschäftigt sind.

Arbeitgeber-Leistungen

Die Eingruppierung für Tarifbeschäftigte erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 11 TVöD/Bund. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach Besoldungsgruppe A 11 BBesO gereiht.

Für Beamtinnen und Beamte ist ein Einsatz im Wege einer Abordnung möglich.

Besondere Hinweise

Das Bundesamt für Güterverkehr fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wurde dementsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.

Der Dienstposten eignet sich grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften.

Frauen werden verstärkt zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Den Belangen des Bundesgleichstellungsgesetzes wird hierbei Rechnung getragen

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten wird begrüßt.

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission.

Bewerbungsverfahren

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 22.05.2018 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite unter
http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnis und /-urkunde Ihres Studienabschlusses und/oder Laufbahnbefähigung, ggf. Prüfungsurkunde/-zeugnis und Arbeitszeugnisse bzw. Beurteilungen) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Ausprägung sowie unter „Berufserfahrung“ Ihre letzten 3 Arbeitgeber.

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen unter der Rufnummer 04941-602 240 zur

Ansprechpartner

Weitere Auskünfte beim Bundesamt für Güterverkehr: Herr Acker, Tel.: 0221 5776-3223