Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Der Erste Aufruf zur Antragseinreichung gemäß der Förderrichtlinie "Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge" ist beendet

Datum 28.04.2017

Am Freitag, dem 28.04.2017 um 12:00 Uhr endete die Antragsphase für den Ersten Aufruf zur Antragseinreichung gemäß der "Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland". Das Förderportal des Bundes easy-online wurde für diesen Förderaufruf zeitgleich geschlossen. 

Mit der "Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland" und den jeweiligen Förderaufrufen zur Antragseinreichung soll ein flächendeckendes, bedarfsgerechtes und nutzerfreundliches Netz an Ladeinfrastruktur initiiert werden, so dass die Nutzer von E-Fahrzeugen überall in Deutschland schnell und unkompliziert nachladen können. Hierfür werden bis 2020 insgesamt 300 Mio. Euro an Fördermitteln zur Verfügung gestellt.

Zurzeit ist leider noch nicht bekannt, wann der nächste Förderaufruf erfolgen wird, so dass wir derzeit darum bitten, von entsprechenden Anfragen abzusehen.

Aktuelle Informationen zu diesem Thema werden jeweils auf unserer Homepage www.bav.bund.de veröffentlicht. Bitte informieren Sie sich dort entsprechend.

Zudem hat das für das Programm zuständige BMVI auf seiner Homepage Informationen zur Übergabe von Förderbescheiden aus dem Ersten Aufruf veröffentlicht:

Erfolgreicher Start - Hamburg erhält ersten Förderbescheid, Artikel vom 28. April 2017

BMVI übergibt 26 Förderbescheide für E-Ladesäulen, Pressemitteilung vom 9. Juni 2017

BMVI vergibt weitere 39 Förderbescheide für E-Ladesäulen, Pressemitteilung vom 30. Juni

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK