Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Aufgaben der Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

In diesem Video stellen wir uns vor und erklären, was wir machen und warum es uns gibt.

Der Inhalt des Videos zum Nachlesen

Die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV) gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und ist zentraler Dienstleister in der Bundesverwaltung für Verkehr und digitale Infrastruktur. Der Hauptsitz ist in Aurich, außerdem gibt es Dienstsitze in Hannover, Kiel, Koblenz, Magdeburg, Münster und Würzburg. Für über 60 Behörden mit insgesamt rund 25.000 Beschäftigten nimmt sie Aufgaben aus den Bereichen Personal, Organisation und Innenrevision wahr. Zu den Kundinnen und Kunden der BAV gehören zum Beispiel der Deutsche Wetterdienst, das Kraftfahrt-Bundesamt oder die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes.

Die Idee für die Gründung der BAV ist, Verwaltungsaufgaben an einer zentralen Stelle zu bündeln und effektiver und wirtschaftlicher zu erledigen. Dadurch werden nicht nur die einzelnen Behörden entlastet, sondern es wird zusätzlich eine einheitliche Aufgabenwahrnehmung mit hoher Qualität gewährleistet.

Zum Bereich Personal gehört zum Beispiel die Dienstleistung Personalgewinnung. Hier schreibt die BAV die Stellenangebote aller Behörden im Ressort des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur aus und stellt sie auf ihrem digitalen Bewerbungsportal, der Jobbörse, zur Verfügung. Die Jobangebote auf der Internetseite sind jedoch nur eins von mehreren Instrumenten, wie die BAV Stellen ausschreibt. Ein weiterer Weg sind unter anderem klassische Zeitungsanzeigen. Die Unterstützung für die Behörden geht aber noch viel weiter: Zum Beispiel erfasst und verwaltet die BAV die Daten der Bewerberinnen und Bewerber und trifft eine Vorauswahl nach den Vorgaben der Behörde, die die Stelle anbietet. Wie Bürgerinnen und Bürger die Jobbörse nutzen können und wie das elektronische Bewerbungsverfahren funktioniert, zeigen wir gesondert in zwei weiteren Videos.

Zu den Dienstleistungen im Bereich Personal gehören auch viele Tätigkeiten rund um den Verdienst der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Behörden. Beispiele sind die Berechnung von Bezügen und Pensionen.

Die BAV bietet ebenfalls Dienstleistungen im Bereich Organisation an. Dazu gehören unter anderem Dienstpostenbewertungen. Das bedeutet, dass die BAV die Bezahlung einer neuen Stelle festlegt. Außerdem untersucht die BAV auf Wunsch Strukturen in Behörden und Abteilungen. Anschließend wird ein Konzept erstellt, um die Abläufe zu verbessern.

Eine weitere Aufgabe der BAV ist die Interne Revision. Hier prüft sie die Vorgänge in den Behörden der Bundesverwaltung für Verkehr und digitale Infrastruktur, ob sie korrekt und zweckmäßig sind.

Als Dienstleister in der Bundesverwaltung für Verkehr digitale Infrastruktur hat sich die BAV im Laufe der Jahre ein zweites, wichtiges Standbein geschaffen: So wickelt sie als Bewilligungsbehörde Förderprogramme des Bundes ab. Verschiedene Gruppen, wie u.a. Städte und Gemeinden oder auch Privatleute können bei der BAV digital Anträge stellen und werden für bestimmte Projekte vom Bund finanziell unterstützt. Dazu gehören zum Beispiel Förderungen für den Auf- und Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge oder die Nachrüstung von Diesel-Bussen im Öffentlichen Personennahverkehr. Das Leistungsspektrum der BAV reicht dabei von der Prüfung der Anträge bis hin zur Auszahlung der Fördergelder.

ABSPANN

Aufgaben der Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Herausgeber
Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen
Stabsstelle Kommunikation

Produktion
Gebärdenwerk GmbH
Hamburg

© 2019 Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK