Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

Antragsvoraussetzungen

Erfüllen Sie die Voraussetzungen, um einen Antrag auf Ausgleichszahlungen zu stellen?

Bild - Rechtsgrundlage

Antragsberechtigt zur Gewährung einer Ausgleichszahlung sind

  • Inhaber einer Frequenzzuteilung für den Rundfunkdienst
  • im Frequenzbereich 470 bis 790 MHz, 
  • die im Rahmen der Räumung des Frequenzbereiches 694 bis 790 MHz
  • aufgrund geänderter Frequenzzuteilungen
  • oder sonstiger Maßgaben der Bundesnetzagentur
  • Frequenzumstellungen an ihren Sendeanlagen im Frequenzbereich 470 bis 790 MHz durchführen bzw. vorbereiten müssen.

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK