Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen

5G – Umsetzungsförderung im Rahmen des 5G-Innovationsprogramms

Nach den innovativen 5G-Pilotprojekten folgt nun die 5G-Umsetzungsförderung. Die BAV übernimmt die administrative und fachliche Abwicklung des Förderprogramms.

Am 02.Juni 2020 wurde mit der Veröffentlichung der Förderrichtlinie „5G-Umsetzungsförderung im Rahmen des 5G-Innovationsprogramms“ die zweite Phase des 5G-Innovationsprogramms gestartet.

Innerhalb der Phase 1 förderte das BMVI innovative 5G-Pilotprojete in Pionierregionen. Ziel dieser Projekte war es, innerhalb von kommunalen Gebietskörperschaften vor Ort die Entwicklung und Erprobung konkreter 5G-Anwendungen und Geschäftsmodellen unter realen Bedingungen voranzutreiben. Insgesamt wurden 67 Projekte gefördert. Mit der Phase 2, der 5G-Umsetzungsförderung, unterstützt das BMVI zusätzlich die innovativsten und vielversprechendsten Projekte bei der Realisierung.

Antragsberechtigt sind Gemeinden, Städte und Landkreise sowie öffentlich-rechtliche Zusammenschlüsse kommunaler Gebietskörperschaften, die in der Phase 1 einen Förderantrag gestellt haben. Zudem sind auch Konsortien um eine Gebietskörperschaft, die im Rahmen des 5G-Innovationswettbewerbs (Phase 1) einen Förderantrag gestellt hat, möglich.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Förderrichtlinie.

Zusatzinformationen

Kontakt

BAV
Schloßplatz 9
26603 Aurich
Telefon: 04941/602-775
Montag bis Freitag 9:00 Uhr – 15:00 Uhr
E-Mail: 5g@bav.bund.de

Eine Rechtsberatung kann nicht erfolgen.

Hinweis zum Datenschutz

Für die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzerinnen und Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK